Wünsche

Julian, 12 Jahre aus 20149

Möbel für mein Zimmer

Vor vier Wochen hat es in unserem Block im Keller gebrannt. Irgendetwas mit Kabelbrand. Das Feuer ist durch den Schacht auch in unsere Wohnung gelangt, auch in mein Zimmer. Die Feuerwehr konnte alles schnell löschen. Mein Zimmer war danach nicht mehr bewohnbar. Die Versicherung übernimmt nicht alles, warum weiß ich nicht genau. Meine MAM und ich wissen echt nicht weiter. Farben für Wohnung haben nun gekauft und zum Teil geschenkt bekommen. Ein gebrauchtes Bett für den Übergang haben wir auch endlich für mich finden können. Aber vieles fehlt. Kann uns jemand helfen, das Geld für Möbel ist nicht so da, allein schaffen wir es nicht.

Finja, 3 Jahre aus 17491

etwas für ein Spielzimmer und zum Anziehen

Finja leidet unter EPP. Die Krankheit geht mit einer äußerst schmerzhaften (Sonnen-) Lichtempfindlichkeit einher und ist eher unter Sonnenallergien bekannt, Finja hat bei Sonnenlicht, selbst wenn es bewölkt ist aber auch bei Licht von normalen Glühbirnen sofort schmerzen. Es bricht mir als Mutter da Herz, wenn Finja unter den starken Schmerzen leidet und wimmernd weinend auf meinen Beinen sitzt, und ich nichts machen kann. An manchen Tagen ist es so schlimm dass das Öffnen der Augen oder das Bewegen der Finger fast unmöglich ist durch die Schwellungen. Finja ist dann extrem schmerzempfindlich gegenüber allen äußeren Reizen, selbst Berührungen. Unsere Wohnung ist seitdem wir die Diagnose kennen total verdunkelt wurden und lüften geht auch nur nachts. Finja benötigt auch spezielle Sachen, die eine spezielle Beschichtung haben, dass kein Licht auf die Haut kommt, wenn wir einmal rausgehen. Nur leider bezahlt die Krankenkasse nur einen Teil der Kosten für Kleidung und so. Wir möchten Finja aber auch nicht einsperren, sie ist ein Wirbelwind. Sind wir dann aber auf dem Spielplatz meiden andere Kinder Finja, weil sie auch im Gesicht eine Art Maske trägt. Das ist so schlimm, dies zu sehen und auch hier können wir nichts dagegen tun. Finja möchte aus diesem Grund auch kaum noch raus gehen. Aus diesem Grund wenden wir uns hierüber an Euch, Bitte, wir möchten gern Finja ein eigenes Spielzimmer bauen wo sie auch klettern kann, unser Vermieter hat da nichts dagegen, Auch so hat Finja kaum Spielsachen und wenige Kleidung, da wir bei der Spezialkleidung zuzahlen müssen. Und finanziell nur die Leistungen des Jobcenters zur Verfügung stehen. Euch bittet hier eine verzweifelte Mutti die wirklich nicht mehr weiter weiß.

Melanie, 16 Jahre aus 37081

Herzenswunsch für meine Tochter

Das Zimmer meiner Tochter ist mittlerweile sehr verwohnt. Sie hat in den letzten Jahren viel geleistet, auch wenn es nicht immer einfach für sie war. Als Überraschung, während sie auf einer ehrenamtlichen, mehrtägigen Fahrt auf einem Sanitätsdienst ist, würde ich in dieser Zeit gerne ihr Zimmer neu renovieren und schön gestalten. Sie hat es sich wirklich sehr verdient =) sie ist 16 und sozial sehr engagiert. Ein gutes und starkes Mädchen, dass leider schon viel Ungerechtigkeit erfahren musste. Daher liegt es mir sehr am Herzen, sie mit einem schönen neuen Zimmer überraschen zu können. Was uns noch fehlt wären ein paar schöne Möbel (ein etwas größerer Kleiderschrank, evtl ein Bett 90×200), Bodenbelag (PVC, Lamitat) oder Renovierungsbedarf (Kleister, Rauhfaser). Sie würden mir damit einen Herzenswunsch erfüllen, da mein Budget leider knapp ist, ich meiner Tochter jedoch gern etwas gutes tun möchte. Eben weil sie so ist, wie sie ist =). Ich bin für alles Dankbar!

Claudia, 13 - 18 Jahre aus 06785

Familienurlaub

Unser Herzenswunsch Wir wünschen uns für unsere ganzen Familie ein Familienurlaub . Wir sind eine Große Familie 2 Erwachsene und 5 Kinder im alter von 13 bis 18 Jahre alt. Mein Mann ist sehr stark Osteporose verbunden mit Nervensyndrom und Fällt sehr oft Bewusstlos um von den 5 Kindern sind 2 Kinder Geistig Behindert mit 80 % ein Kind hat davon eine Pflegestufe und ich bin Chronisch Blasen und Nieren Beschädigt . Und wir können auch deshalb nicht Arbeiten gehen und bekommen nur Harz 4 was grade zum Leben reicht . Es reicht nicht mehr was für einen Urlaub weg zu sparen . Mit lieben Gruß Familie Vetter

Leonie, 2 Jahre aus 03042

Kinderzimmer

Mein Herzenswunsch ist nicht nur für mich, sondern auch für meine 2 jährige Tochter. Leider gab es letzte Woche einen Brand im Kinderzimmer durch ein Babyphone. Es war schon älter und wurde uns geschenkt. Da ich alleinerziehend bin und nur von Leistung lebe, hatte ich auch keine Versicherung abgeschlossen, mein Kind war mir bei dieser Entscheidung wichtiger. Nur, es war eine falsche Entscheidung. Seitens des Jobcenters gibt es nur ein Darlehen, die Raten würden dann wieder beim Essen, Windeln und so fehlen, kostet alles so viel Geld. Kann mir jemand helfen, das nötige Geld zu geben, damit ich mir gebrauchte Möbel für meine Maus besorgen kann und Tapete / Farbe? BITTE

Sandra, 10 Jahre aus 26133

Ein Maintal Polsterbett für meine Tochter

Hallo lieber Wunschpate oder Spender ! meine Tochter ist 10 Jahre alt und wünscht sich schon sehr lange ein eigenes Zimmer weil sie sich ein Zimmer mit ihrer Schwester teilt. Was wir ihr aber erst nächstes Jahr möglich machen können. Aber sie wünscht sich ein Maintal Polsterbett. Den Bettwunsch können wir ihr aber nicht erfüllen denn... Ich bin die einzige die arbeiten kann. Ihr Vater hat schon 9 Operation hinter sich und ist deshalb arbeitsunfähig. Und deshalb haben wir nicht genügend Geld dafür. Seid dem sie weiß das sie nächstes Jahr ihr eigenes Zimmer bekommt redet sie nur von diesem Bett. Vielleicht schaffen sie es ihr diesen Wunsch zu ermöglichen. Sie würde sich echt freuen. Viele grüße noch

Lina-Sophie, 2 monate Jahre aus 88255

Kinderzimmer

Hallo ich wünsche mir für meine tochter ein kinderzimmer wir haben selber nicht so viel geld, haben leider nur soviel dass es für essen und miete reicht . Jedoch ist ihr zimmer nur mit einem großen schrank und einer wickelkomode ausgestattet, da wir kaum geld für ein komplettes zimmer haben. Sie schläft sogar nur in einem reisebett, aber möchten ihr gerne ein komplttes zimmer bieten.

Merle, 4 Jahre Jahre aus 25767

Familienurlaub

Hallo, ich bin Merle und 4 Jahre alt. Ich wünsche mir einen Urlaub mit meiner Mama und wenn es klappt mit meinem Bruder Devin. Er ist 10 Jahre alt aber wohnt leider nicht bei uns. Ich sehe ihn nur alle 14 Tage für ein paar Stunden. Ich wünsche mir diesen Urlaub, weil meine Mama alles alleine regelt. Sie arbeitet viel und trotzdem bleibt nicht viel Geld über, weil sie in einer Umschulung ist. Dazu ist meine Mama krank. Sie hat durch einen Unfall ein kaputtes Knie. Mein Bruder hat mir erzählt das Mama schon sehr lange kein Urlaub mehr hatte, und sie versucht schon lange einen Urlaub für uns zu Planen. Leider kommt immer was dazwischen. Mama wollte mit uns 3 Tage in ein Vergnügungspark wo Schlafen und Essen mit drin ist. Ich würde mich sehr freuen wenn Mama, mein Bruder und ich so einen Urlaub bekommen könnten.

Samira, 3 Jahre Jahre aus 26121

Unterstützung für ein gebrauchtes Auto

Samira ist nun 3 Jahre alt, mit 2 Jahren bekam sie einen Tages plötzlich Schüttelfrost und fieberte, ich nahm eine Erkältung an und kümmerte mich entsprechend um die kleine. Doch dann kam ein Ausschlag dazu, deshalb sind wir zum Kinderarzt gefahren. Dieser rief sofort einen Krankenwagen, Samira kam sofort auf Intensiv. Der Ausschlag wurde immer schlimmer, der Arzt teilte uns mit, Samira ist an Meningokokken-Meningitis erkrankt und wurde wegen den starken Schmerzen in ein künstliches Koma gelegt. Zum Glück haben Organe keinen Schaden genommen, aber ein Bein bis zum Knie und eine Hand, weil da keine Durchblutung mehr war. Die Maus ist tapfer und kommt mit den Prothesen gut klar. Nur stellt mich diese Situation echt vor Herausforderungen, die ich allein nicht schaffen kann. Mein Polo ist für Rollstuhl und so einfach zu klein. Für ein anderes gebrauchtes Auto fehlen mir die finanziellen Mittel, da ich in der Zeit auch noch meinen Job verloren hatte, durch die langen Kindkrankzeiten. Mir fehlen für die notwendigen fahrten zu Ärzten und so, ca. 3.000 €, um den Anforderungen des Alltages und gegenüber der Maus gerecht zu werden. Finde ich hierüber die echt notwendigen Unterstützer?, DANKE

Finn -Lukas, 10 Jahre aus 32657

Ein Bett für unseren Sohn

Hallo ich heiße Finn -Lukas bin 10 Jahre & wohne in Lemgo. Mein Papa ,Mama und ich sind auf diese Seite gestoßen und sind sehr erfreut das es Menschen gibt die bereit sind zu helfen.Ich habe vier Geschwister da mein Papa vor zwei Jahren ein Fahrrad Unfall hatte wo sein Knie sehr doll verletzt wurde das er sogar operiert werden musste .Seid dem hat er es leider auch noch am Herzen und kann leider nicht mehr arbeiten .Meine Mama geht stundenweise arbeiten und hat zuhause sehr viel zutun. Meine Eltern versuchen unsere Wünsche zu erfüllen leider klappt das nicht immer zu Weihnachten hatte ich mir eine Nintendo Switch gewünscht und das es nicht zu teuer wurde auf mein Geburtstag Geschenk verzichtet meine Mama ist auf eine Seite gestoßen wo sie günstiger war Elektro Mark die hatte. Sie bestellt und bezahlt bis heute leider haben wir die Ware nicht erhalten worüber ich sehr traurig bin . Mein Wunsch ist es ein Neues Bett zubekommen da es sehr klapprig ist und ich sehr unruhig schlafe.Wir haben schon nach ein sozialgeschäft in unsere gegend geschaut leider hat es zugemacht. Wir versuchen zu sparen aber leider kommt immer was dazwischen eine Rechnung oder wir meine Geschwister brauchen neue Schuhe oder was anderes ich habe das Gefühl das mein Bett jede Minuten zusammen fällt und ich dann auf eine Matratze schlafen müsste traue mich seid dem nicht mein Freund zu mir zum Spielen ein zuladen .Meine Eltern und ich würden uns sehr freuen wenn sich jemand angesprochen fühlt um mir zu helfen . Finn- Lukas

Lena, 14 Jahre aus 08258

Unterstützung bei einem gebrauchtem Auto

Hallo ihr lieben Meine Tochter Lena hat am 04.12.2018 die Diagnose Leukämie (All) Bekommen! Mit viel Nebenwirkungen haben wir endlich den ersten Block überstanden Lena lag 8 Wochen am Stück in Jena im Krankenhaus! Leider habe ich das Probleme das mir mein Auto immer wieder Probleme bereitet auf den weiten Strecken nach Jena! Eine Strecke sind knapp 120km! Da ich Alleinerziehend mit drei wunderbaen Kindern bin kann ich es finanziell nicht alleine stemmen mir ein anderes Auto zuzulegen! Nun zu meiner Frage auch wenn es mit sehr unangenehm ist! Aber gibt es irgendwie die Möglichkeit das wir vielleicht eine Unterstützung bekommen können und uns jemand dabei helfen kann ein anderes Auto zubekommen? Mir ist es wirklich sehr unangenehm zu fragen aber ich bin leider sehr verzweifelt Vielen lieben Dank im voraus Jeannine gronek

Thomas, 7 Jahre aus 80937

Auto Reparatur

Sehr geehrte Damen und Herren. ich schreibe ihnen in der Hoffnung das wir Hilfe bekommen. Wir sind 2 Alleinerziehende Eltern mit einmal 5 Kindern und einmal 3 Kindern. wir kennen uns Mittlerweile 5 Jahre und sind so gesehen sogar ein große Patchworkfamilie mit 2 getrennten haushalten. Beide Arbeiten wir und bekommen zusätzlich Leistungen nach SGB II und versuchen unser bestes zu geben, um alles unseren Kindern zu bieten. Meine Freundin hat ein Auto (Toyota Verso Baujahr 2009 7 Sitze) dieses ist für uns bis jetzt immer ein sehr hilfreiches Mittel gewesen um Freizeitangebote für die Kinder wahrzunehmen bzw. zu gestalten. Einkaufen. Erledigungen oder sogar für den Notfall ist das Auto ein wichtiger Gebrauchsgegenstand. Nun leider hat das Auto einen Defekt und kostet um die 2000 Euro Reparatur. Am 27.11.2018 ist mein Vater unerwartet gestorben und ich musste die Beerdigung alleine tragen. das Auto brauchte neue bremsen und eine Lichtmaschine im Dezember deshalb sind unsere finanziellen Reserven komplett aufgebraucht. Das Auto ist für unsere Kinder und uns ein sehr wichtiger Gebrauchsgegenstand und deshalb will ich auf diesen weg anfragen, ob ihre Stiftung uns beim Tragen der Reparatur kosten unterstützen könnte. Im zuständigen Sozialbürgerhaus wurde uns gesagt das es keine mittel für so einen Fall gibt und wir sollten es auf eigene Faust probieren Meine Freundin schreibt nicht selbst, weil sie sich schämt da wir schon SGB II Leistungen bekommen und froh darüber sind das wir dort unterstützt werden und wir keine Grundlage hätten für so eine anfrage, im Grunde hat sie recht, aber ich will es dennoch nicht unversucht lassen. Selbstverständlich werde ich ihnen alle Nachweise und benötigten unterlagen im falle einer eventuellen Hilfe sofort und Vollständigkeit zusenden. Ich hoffe das ich bei ihnen Unterstützung bekomme und würde mich auf eine Antwort freuen.

Sophie, 9 Jahre aus 31535

Klangmatratze

Ich bin alleinerziehende Mama von zwei besonderen Kindern. Sophie (9) hat ADHS, LRS und hat eine Entwicklungsverzögerung, die durch ein Gendefekt verursacht wurde. Sie hat abends sehr oft Einschlafprobleme und wacht nachts auch oft auf. Deshalb wūrden wir uns sehr ūber eine Klangmatratze sehr freuen, da wir soweit es geht auf medikamentöse Mittel verzichten möchten. Wir wūrden uns sehr ūber eine positive Nachricht freuen und bedanken uns fūr Ihre Bemūhungen schon im voraus.

Kirsten, 18 Jahre aus 93053

Ein neues Leben

Ich bin 18 und leide immer noch unter den Folgen der sexuellen Gewalt. Alles begann, als ich fünf war, endete, mit zwölf Jahren, als meine damalige Lehrerin die Polizei informierte, als Sie die ganzen blauen Flecken an meinem Körper sah, beim Sport. Der Täter war mein Onkel. Seitdem versuche ich zu überleben, obwohl mein Onkel alles tat, damit ich keins mehr haben kann. Meine Eltern waren immer sehr mit sich selbst beschäftigt, sie stritten sich lautstark, Gegenstände flogen. Deshalb wurde ich in der Zeit viel zu meinem Onkel gesteckt. Mein Onkel fasste mich immer überall an und gab das als Entdeckungsspiel aus. „Hast du das schon mal gesehen?“ Und: „Schau mal, das machen Erwachsene. Und dann fing es an, diese Schmerzen werde ich wohl nie vergessen können. Tagsüber war der ¬Onkel nett und nannte mich „meine Prinzessin“, nachts dagegen „du Dreckstück“, „Hör auf zu heulen!“, dazu diese endlosen Drohungen – wenn du was sagst, bringen ich dich um und deine Familie. Seit diesem Tage hatte ich mich in etwas „Roboterähnliches“ verwandelt, die ganzen Jahre. Anders waren diese Quälenden Schmerzen nicht ertragen. Kein flehen, aufzuhören, hat die Jahre geholfen. Hatte den Wunsch, tot zu sein. Der Wunsch ist bis heute geblieben, manchmal ist er massiv, manchmal schwächer, aber er ist immer da. Als mein Onkel von der Polizei geholt wurde, dachte ich, es wird nun alles besser. Aber nein. Ich rede mit Polizei, Ärzten, mit Anwälten, mit Traumatherapeutinnen, mit Fachleuten vom Opferschutzverein Weißer Ring. Fühlte mich gefesselt an diese Zeit. Meine Eltern haben den Kontakt abgebrochen, schämen sich, es nicht bemerkt zu haben. Freunde, keine da. Jetzt habe ich endlich, nach so vielen Jahren, die Chance, ein „neues“ Leben zu beginnen. Au Pair in Neuseeland. Brauche dringend diese Veränderung, für den Kopf, mich. Die Kosten dafür 2.390 €. Diese Summe trennt mich von der Chance, ein neues Leben zu finden, Vergangenheit im Kopf zu begraben. Kann mir jemand dabei helfen? Danke

Finley, 3 Jahre aus 66424

Freizeitpark - Legoland

Hallo :) Wir leben leider von Harz 4, da mein Lebensgefährte und ich leider krank sind. Und das schon seit mehreren Jahren. Nachfolgend die Gründe: Mein Lebensgefährte und ich hatten keine glückliche Kindheit gehabt und haben viel Ablehnung zu spüren bekommen. Ein stabiles Umfeld war leider auch nie gegeben. Wir hatten absolut keinen sicheren Rahmen und keine Familie in die man vertrauen haben konnte. Bei mir drehte es sich viel und die emotionale Gewalt, wobei mein Lebensgefährte in seiner Kindheit auch körperliche Gewalt von seiner Mutter über sich ergehen lassen musste. Die Mutter war auch stark Alkoholiker und starb vor einigen Jahren durch Metastasen. Ich und mein Lebensgfärte sind auch gemobbt worden, ich in meiner Schulzeit des öfteren und mein Lebensgefährte als Jugendlicher in seiner Lehre. Bis vor circa 3 Jahren war mein Lebensgefährte 12 Jahre lang in einem Arbeitsverhältnis. Wo er bis zu 70 Stunden wöchentlich gearbeitet hat. Große Verantwortung hatte und sich komplett für die Arbeit aufgeopfert hat und nach und nach immer mehr das Problem hinzu kam mal Nein zu sagen. Dies wurde von Arbeitskollegen auch ausgenutzt. Sein Supervisor schikanierte ihn auch regelrecht. Weshalb er dann 12 Jahre später in eine Psychiatrie stationär ging, mit Burnout, Angstzuständen und Depressionen. Wir lernten uns dort kennen, da ich auch stationär auf der Mutter-Kind-Station in Behandlung war wegen meiner Borderline Erkrankung. Beide kamen wir ebenfalls aus katastrophalen Beziehungen. Ich habe schon manche psychiatrischen Behandlungen hinter mir, weil aufgeben absolut nicht drin ist und ich immer bemüht bin mir und vor allem meinem Sohn ein gutes Leben zu ermöglichen. Aktuell bin ich noch in ambulanter Psychotherapie, seit etwas mehr als einem Jahr und mein Lebensgefährte ebenfalls. Auch wurde ich 2 Jahre von einer Familienhilfe begleitet und hatte im ersten Lebensjahr meines Sohnes auch eine Familienhebamme. Alle Angebote die es gab nahm ich an und habe mit ganzem Herzen all das durchgezogen und viel gelernt. Nun steht natürlich immer und immer wieder die finanzielle Belastung im Raum, die einen immer und immer wieder paar Schritte zurück wirft. Man gibt nicht auf, aber man verzweifelt, weiß nicht wie es weiter gehen soll, wie man das finanziell alles schaffen soll. Die finanziellen Sorgen lösen natürlich immer wieder depressive Phasen aus. Da das Geld einfach vorne und hinten nicht reicht. Vorallem wenn unser kleiner Schatz Finley doch auch mal einen Freizeitpark besuchen möchte. Denn er weiß ja dass es das Legoland gibt, als ganz großer Legofan. Durch den Verlust der Arbeit meines Lebensgefährten im Jahre 2016 und durch die Erkrankung, die momentan nicht zulässt sich eine. Aber er fing im Monat September bei Psp Homburg an und besucht dann dort das Projekt Jobmotiv, damit es bei uns weiter geht. Ich besuche Anfang nächsten Jahres das Projekt. Beschwerden hat mein Lebensgefährte auch körperliche. Er hat auch Asthma, eine chronische Bronchitis und Diabetes Typ 1. Weshalb der Einstieg ins Arbeitsleben einfach Schritt für Schritt erfolgen muss. Und auch ich muss erst noch manches mit meiner Psychologin erarbeiten um Beruflich Fuß fassen zu können. Gegen Ende des Jahres starte ich dann auch in dem Projekt vom Jobcenter, wie schon erwähnt. Das ist ein großer Traum, beruflich weiter zu kommen, an dem ich auch dran bleiben mag, um im Leben Fuß fassen zu können. Aber wie gesagt sind da die finanziellen Sorgen aktuell und weiterhin, die einen wirklich so sehr belasten und verfolgen. Jeden Cent umzudrehen kostet viel Kraft. Gerade wenn man seinem Kind was erfüllen möchte. Und für ihn machen wir alles, EINFACH ALLES !!!!! Nun hat uns auch der Vater meines Lebensgefährten im Stich gelassen. Er mag uns auch nicht mehr helfen, auch von meiner Familie kann ich leider nichts erwarten. - es herrscht leider auch kein familiärer Umgang. Alle Versuche mal Hilfe zu bekommen oder einfach nur Verständnis, scheitern stets. Wir würden uns einfach nur wünschen mit unserem kleinen Finley mal zb. das Legoland zu besuchen mit einer Übernachtung in einem der tollen Themenhotels dort. Einfach mal was anderes sehen, eine schöne Erinnerung als Fsmilie schaffen und die Freude und den Spaß unseres Sohnes sehen.

Diana, 43 Jahre aus 01099

Ich möchte gerne mit meiner Gospelleiterin eine Gospelreise nach Amerika machen der Wunsch ist für mich

Ich heiße Diana Paetzel. Ich habe Adrienne Morgan Hammond 2007 beine Gospelworkshop in Berlin kennengelernt. Mein Leben war damals schon am Ende. Ich wollte gar nicht mehr leben. Ich hatte damasl schon mehrere Suizidversuche hinter mir. Ich bin schwer tramatisiert. Ich wurde in der Kindheit mehrfach sexuell missbraucht. Ich konnte mich damals nie jemandem abverabtrauen, da meine Eltern Alkoholiker waren. Ich hatte Schwierigkeiten mein Leben in den Griff zu bekommen. da habe 2007 Adrienne meine Gospelleiterin und jetzige Freundin kennengelernt. Seit dem fahre ich jedes Jahr nach Berlin zum Gospelworkshop. Sie hat mir wieder mut und Hoffnung gemacht. Von da ging mein Leben wieder aufwärts aber auch durch eine Traumatherapie in Dresden. Adrienne macht mir jedesmal mut. Dadurch habe ich gelernt nicht aufzugeben. Sie gibt mir immer die Chance in dem Gospelkonzert Solo zu singen und sie gibt mich nicht auf, obwohl ich mich durch meine Panihattacken oft versinge. Dadurch habe ich mich stetig verbessert und meine Angst vorm Puplikum zusingen lässt immer mehr nach. Und ich schaffe es langsam meine Soziale Phobie loszuwerden. Sie hat mich niemals aufgeben. Ich singe in Dresden in einem Gospelchor. Der Gospelchor bringt mir halt und entlastet mich. Aufgrund meiner komplexen Posttraumatische Belastungsstörung kann ich bicht auf dem ersten Arbeitsmarkt arbeiten, so dass meine finanzielle Lage nicht so rosig aussieht. Mein Herzenswunsch ist es einmal die Heimat von Adrienne Morgan Hammond kennenzulernen aber auch die Gospelreise mit ihr mit zu machen. Da die Reise Preisintensiv ist, werde ich niemals mit fahren können. Die Reise würde eine weitere Therapie sein, um meine Soziale Phobie und Ängsten zu besiegen. Ich würde mich freuen, wenn Sie es mir ermöglichen Können. Die Reise würde mir sehr helfen. Diese Amerikareise soll in Mai 2021 stattfinden. Sie können auch nit der Adrienne Morgan Hammond in Kontakt treten, wenn Sie noch mehr Information für die Reise Brauchen: www. morgan-hammond.de. Bitte versuchen Sie alles mögliche. Es würde mich weiter in Richtung Gesundheit und ein weiterer Therapieerfolg, wenn ich dort mitmachen könnte. Ganz Liebe Grüße und vielen vielen Dank es kommt vom Herzem Diana Paetzel

Lina, 13 Jahre aus 21035

Fahrräder

Sehr geehrte Damenund Herren, Wir sind eine kleine Familie Wolf mit der kleinen Lina mit angeborenen Herzfehler geboren ist. Lina hat einen großen Wunsch gemeinsam Fahrräder zu fahren, um neue Gedanken und Stärke zu tanken und viele Ängste und Sorgen zu vergessen. Da ich alleinerziehende Mama bin und bekomme Harz 4, kann ich mir nicht leisten uns allen dreien Fahrräder zu kaufen. Lina wurde seit dem Sie klein ist mehrmals am Herzen operiert und In den letzten 3 Jahren haben wir wieder 2 Herz Operationen gehabt, weil Lina ganz plötzliche Herzrhythmusstörungen hatte. Meine ganz große Bitte an Sie und ihr Team ob Sie Lina wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern können und ihr ein Wunsch erfüllen könnt? Wenn Sie Lina den Wunsch erfüllen könnten, wären wir ihnen sehr Dankbar! Liebe Grüße Familie Wolf

Jessica, 16 Jahre aus 30163

Jugendzimmer

Jessica wünscht sich sehnlichst Möbel für ihr neues Zimmer. Der Vater ist früh verstorben, Jessica hat viel Leid erfahren und musste immer auf vieles verzichten. Sie hat sich lange Zeit ein Zimmer mit ihrer Schwester geteilt. Nun hat sie endlich ihr eigenes Zimmer, das noch sehr kahl und kalt wirkt, die Möbel sind abgenutzt. Jessica wünscht sich das ihr Zimmer endlich in neuem Glanz erstrahlt, damit sie sich richtig wohl und geborgen fühlen kann und ihre Freundinnen empfangen kann. Sie wünscht sich ein Polsterbett ,einen Sessel , einen Kleiderschrank , einen Kuschelteppich ,Dekokissen und schöne Deko.

Andre, 9 Jahre aus 04347

Ein fahrrad 24 oder 26 Zoll

Mein Aohn wünscht sich gerne eine neue Fahrrad da wir es drotz arbeit kaum Geld haben für größere Geschenke, mein 9 jähriger Sohn würde sich riesig freuen wenn es klappt mit dem Geschenk

Denise, 17 Jahre aus 53757

Therapiestunden bei einen Opferpsychologen

Denise, 17 Jahre, mein Herzenswunsch sind Therapiestunden bei einen Opferpsychologen, vor 18 Monaten wurde ich Opfer eines sexuellen Übergriffes, der Täter wurde wegen kulturellen Anpassungsschwierigkeiten als nicht voll schuldfähig verurteilt, dies fühlte sich an wie ein schwerer Schlag ins Gesicht, wie es mir seitdem geht, was ich durchmachen musste, das mir mein bisheriges Leben genommen wurde. Er hatte wohl den besseren Anwalt. Um die ganze Situation zu verarbeiten, besuchte ich eine Tagesklinik, 12 Wochen, das Gefühl der Angst, die Situation, durchlebe diese jeden Tag aufs Neue. Sozial isoliert, gehe kaum noch raus. Einen darauf spezialisierten Psychologen, der von der Krankenkasse bezahlt werden, sehen eine Warteliste von mehr als 10 Monaten vor, das schaffe ich nicht. Nicht damit. Ein Psychologe für Privatpatienten kostest pro Sitzung 210 €. Das Geld habe ich nicht, bin seit dem krankgeschrieben. Weiß nicht mehr weiter. Der hat einfach entschieden, dass mein Leben komplett aus den Fugen gerissen wird und ich muss mein ganzes Leben damit klar kommen. Kann es bis heute nicht verstehen. Wo ist da die Gerechtigkeit?, kann mir hierüber jemand helfen, das ich die Chance bekomme, etwas wieder zu mir zu finden?BITTE!!!

Maurice, 9 Jahre aus 41836

Alleinerziehender Papa wünscht sich einen Kurzurlaub

Hallo Zusammen,ich bin seit drei Jahren Alleinerziehender Papa. Aus Gründen der neuen ergebenen Situation habe Ich das berufliche erst Mal an den Nagel gehangen. Viele Wege mussten wir gehen, viele Hürden überwältigen um da zu sein wo wir heute sind. Ich bin 24h für mein Kind präsent, da leider kein Kontakt zur Kindesmutter besteht. Vieles bleibt auf der Strecke liegen, da die finanziellen Mittel in unserer jetzigen Situation fehlen. Letztes Jahr habe ich eine Umschulung angefangen um mich und mein Sohn in Zukunft finanziell abzusichern, leider musste diese abgebrochen werden, da dem Zahnarzt während der Betäubung die Nadel im Unterkiefer abbrach. Nach mehreren OPs gelang es niemanden die Nadel zu entfernen und verbleibt nun in meinem Körper. Kurz darauf hatte Ich einen Unfall mit unserem Auto und konnte für die Reparatur nicht aufkommen (beides ist Nachweisbar). Es gibt immer Höhen und Tiefen im Leben. Ich schaue nach vorne und nicht nach hinten. Wir würden sehr gerne mal in den Urlaub fahren und uns sehr freuen, wenn dieser Wunsch erfüllt werden könnte. Ein Kurzurlaub wo man einfach mal abschalten kann. Liebe Grüße Christian

Ben, 14 Jahre aus 98617

Nintendo Switch

Hallo, ich bin eine schwer erkrankte Mama und würde mir für meinen 14 jährigen Sohn gerne eine Nintendo Switch wünschen. Kann auch gerne eine Gebrauchte sein, hauptsache es ist ein Pokémon Spiel dabei. Finanziell müssen wir uns momentan sehr einschränken, da die Krankheit immer weiter fortschreitet. Mein Sohn tut in der schwierigen Zeit sehr viel für mich, er kümmert sich rührend. Mit der Konsole möchte ich ihm einfach mal Danke mein Schatz sagen. Vielen Dank und liebe Grüße

Nathalie und Julian, 11 und 6 Jahre aus 50827

Playmobil Krankenhaus und Reitunterricht

Ich bin alleinerziehende Mama von zwei Kindern (11 und 7 Jahre). Durch eine Krebserkrankung und deren Nachwirkungen kann ich nur Teilzeit arbeiten. Momentan habe ich allerdings durch diverse Sachen Depressionen und bin bis auf Weiteres krank geschrieben. Dementsprechend fehlt mir das nötige Kleingeld, um meinen Kindern ihre Herzenswünsche zu erfüllen. Mein Sohn (7) wünscht sich nichts mehr als das Playmobil Krankenhaus mit Einrichtung. Dieses ist mir definitiv nicht möglich zu bezahlen. Jedoch würde ich gerne seine strahlenden Augen sehen, wenn er dies bekommen würde. Es tut mir in der Seele weh, dass ich ihm diesen Wunsch nicht erfüllen kann. Meine Tochter (11) wird derzeit in der Schule gemobbt. Sie bekommt eine Verhaltenstherapie. Sie hat es im Leben nicht leicht gehabt bisher. Sie wünscht sich so sehr Reitunterricht. Das kann ich ihr leider nicht erfüllen. Ich habe dadurch die Hoffnung, dass sie für kurze Zeit ihre Probleme vergisst. Pferde sind ja bekanntlich Balsam für die Seele. Ich hoffe auf diesem Weg meinen Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.


Karte mit noch unerfüllten Wünschen